+66 81 891 3969 info@poseidondiving.com

Tauchspots Phuket

Die Tauchplätze um Phuket und ihre Besonderheiten

Bei Tagesfahrten liegt die Fahrzeit zu den Tauchspots zwischen ein und zwei Stunden. Die Tauchplätze in Phuket werden nach Wetterlage und Wunsch der Taucher angelaufen. Du wirst in Deiner Unterkunft abgeholt und zum Hafen in Chalong gebracht. Wo die Poseidon darauf wartet mit Dir in See zu stechen.

Tauchspots Phuket – Shark Point

Es handelt sich um drei nahe zusammen liegende Riffe. Diese sind mit Abstand die beliebtesten Tauchplätze in Phuket. Jedes für sich ist ein Highlight für verwöhnte Taucher. Diese Riffe sind unglaubliche dicht besiedelt und brodeln von Leben. Hart- und Weichkorallen sowie große Gorgonen gibt es im Überfluss, Unmengen von Fischbrut, alle Sorten Korallenfische, pelagischer Fisch der zum Fressen die Riffe besucht wie große Makrelen, Thunfische, Barrakudas etc. Im Sand schlafen Leopardenhaie und manchmal riesige Engelshaie. Drei eigenständige Tauchplätze, Tauchtiefe 15 – 23 m, Sichtweiten zwischen 15 und 25 m, Bootsfahrt knapp zwei Stunden.

Tauchspots Phuket – Anemonen Riff

Das Anemonenriff ist ein von Korallen bedeckter Felskegel der sich aus 23 m Tiefe bis 3 m unter die Wasseroberfläche erhebt. Die ersten paar Meter des Felsens sind komplett von Anemonen überwuchert. Daher der Name. Ein idealer Tauchgrund für „faule“ Taucher die sich nicht gerne weit bewegen. Man kann am Fuß des Riffes anfangen und sich spiralförmig nach oben bewegen. Nach ein paar Runden erreicht man die Spitze des Riffes wo das Boot verankert ist. Der Fisch- und Korallenbestand ist, wie an den drei Tauchspots des Shark Point die nur in kurzer Entfernung sind. Dem Anemonen Riff verdanken die Taucher einen weiteren Tauchspot in Phuket – das Wrack King Cruiser

Tauchspots Phuket – Koh Dork Mai

Diese Insel mit Ihren 60m hohen schroffen Kalksteinklippen bietet einen spektakulären Anblick. Unter Wasser setzt sich die Steilwand auf der Ostseite Dork Mais bis auf 25-30m Tiefe fort. Sie ist bedeckt mit Felsaustern, Hart- und Weichkorallen, Anemonen und großen Gorgonen. Zwei einfach zu betauchende Höhlen laden in dieser Wand zur Besichtigung ein. In einer von diesen kann man in eine luftgefüllte Kammer 8 m unter der Wasseroberfläche aufsteigen. Der westliche Teil Dork Mais besteht aus überhängenden Wänden an den beiden Enden und einem 45° Abhang mit vorgelagerten riesigen Felsblöcken in der Mitte. Viele Fischschwärme, viel jagender, pelagischer Fisch und gelegentliche Leopardenhaie verwöhnen den Taucher. Unzählige Nacktschnecken und Krebse und Garnelen locken den Makrofotografen. Tauchplätze gut für drei verschiedene Tauchgänge, Tiefen zwischen 15 und 35 m, Sicht 15 – 25 m, Bootsfahrt 1

Tauchspots Phuket – Wrack King Cruiser

Eine ehemalige Autofähre, die als Tourenschiff umgebaut wurde und ein paar Jahre für Tagesausflüge nach Koh Phi Phi genutzt wurde. Sie sank 1997 als sie bei einem versuchten Versicherungsbetrug auf das Anemonenriff prallte. Einer der beiden Rümpfe riß auf und der riesige Katamaran fuhr noch 500 Meter weiter, ehe er sank. Zum Glück ohne Verlust von Menschenleben. Das 85 Meter lange Wrack ruht aufrecht auf seinen beiden Kielen in 30 Metern Tiefe. Die oberen Aufbauten befinden sich in nur 1 6 Meter Tiefe. Das Wrack hat gewaltige Strukturen und bietet Schutz für riesige Fischschwärme von Barrakudas, Makrelen, Schnappern und vielen mehr. Und einen herrlichen Bewuchs von Weichkorallen in allen Farben. Tauchtiefe 15-30 m, Sicht 12-25 m, Fahrzeit 2 Stunden.

Tauchspots Phuket – Raja Jai

Diese Insel mit Ihrem hohen Berg und den herrlichen Stränden liegt südlich von Phuket. Die geschützten Buchten und sanft abfallenden Unterwasser-Abhänge bieten ideale Bedingungen für Beginner und für Neuankömmlinge um sich in Ruhe einzutauchen. Farbenprächtige Korallen und alle Arten von tropischen Fischen begeistern den Tauchenthusiasten. Bekannt ist die Insel auch für die vielen Blaupunktrochen und Fangschreck Krebse. Raja Jai bietet geschützte Buchten und gemütliche Drift-Tauchgänge entlang der Inselhänge. Fünf kleinere Wracks mit interessanten Bewohnern erweitern das Angebot dieser Tauchplätze. Sieben Tauchspots mit Maximaltiefen zwischen 15 – 30m, Sichtweiten um 25m, Ein- bis anderthalb Stunden Bootsfahrt.

Tauchspots Phuket – Koh Raja Noi

Die kleine Schwester von Raja Jai ist Raja Noi, die südlichste Insel um Phuket. Durch die weite Entfernung vom Festland und die großen Tiefen des umgebenden Wassers sind die Sichtverhältnisse an den Tauchspots meistens außergewöhnlich gut. Die Strömungen bringen nahrungsreiches Tiefenwasser und es hat sich eine Landschaft mit vielfältigen Hart- und Weichkorallen gebildet. Schildkröten, Großfische wie Zackenbarsche, Thunfische, Haie, Barrakudas und Mantas werden in Raja Noi regelmäßig gesehen. Die Insel bietet geschützte Buchten, sichere Drift-Tauchgänge entlang der Inselhänge und einige Stellen mit starken Strömungen und größeren Tiefen für erfahrene Taucher. Ideal für Weitwinkel-Fotografie. Die Insel ist unbewohnt und mit Dschungel überwuchert. Acht Tauchspots, Tiefen 20 – 40 m, Sichtweite 25 – 40 m, Bootsfahrt 2 Stunden.